Von Padenghe sul Garda nach Trient (Tag 12)

Heute ging es mal vergleichsweise ruhig zu und Gunnar war auf Guidos Vorschlag hin zum ersten Mal auch zu Wasser unterwegs. Von Padenghe sul Garda am südwestlichen Ende des Gardasees, wo Gunnar über der Eisdiele sein Nachtlager gefunden hatte, ging es per Schiff bis ans nördliche Ende des Sees nach Riva del Garda und dann per Bike noch einige Kilometer bis nach Trient.

Bereits recht früh am Morgen teilte Gunnar folgenden Ausblick mit uns:

Morgens am Segelhafen vom Gardasee

… und Gunnar traf auf Furio und dessen Elektro-Skateboard, das stolze 30km/h schnell werden kann und ca. 2000 Dollar kostet! Von Furio erhielt er wertvolle Tipps für die weitere Reise nach Meran und die Schiffs-Überfahrt.

Auf dem Schiff gab es reichlich Platz fürs Bike, Eis für Gunnar und einiges zu sehen. So auch einen Maler, der unterwegs nach guten Motiven Ausschau hielt:

Nach vier Stunden Schiffahrt kam Gunnar am frühen Nachmittag in Riva del Garda an und erreichte auf seinem E-Bike schließlich gegen 17 Uhr Trient. Weiter fahren war heute nicht ratsam, da auch in Norditalien Unwetterwarnungen ausgegeben wurden.

Zum Übernachten ging es für Gunnar diesmal ins Hotel Everest in Trient, wo er zu seiner großen Freude einen eigenen Ladebereich dezidiert ausgewiesen für E-Bikes vorfand:

Morgen geht es dann mit dem E-Bike ca. 80 km weiter nach Meran ist erstmal Ruhetag in Trient angesagt. Weitere Fotos und Videos vom Gardasee gibt es im Nachtrags-Artikel zu Tag 12.

Übrigens: Da via Social Media immer wieder gefragt wird, hier nochmal der Link zum PayPal-Konto, über das Ihr Gunnars Reise finanziell unterstützen könnt: https://www.paypal.me/GunnarSohn. (Ich habe diese Info auch durch einen eigenen Menüpunkt noch leichter auffindbar gemacht.)

Die heutige Strecke:

Streckenverlauf Tag 12

 

4 Kommentare zu „Von Padenghe sul Garda nach Trient (Tag 12)

Gib deinen ab

  1. Gunnar alle lieben Gedanken, ich bin ja so betroffen, ich habe es nicht gewusst. Er kennt mich nicht, vielleicht unter Realnamen, ich bin marianne Busch aus Saarbrücken

    Liken

  2. Hallo Gunnar,
    Ich hoffe Dir gefällt dieser Teil.der Strecke genauso gut wie mir vor ein paar Jahren!
    Ich habe wunderschöne Erinnerungen an die riesigen Felsen rechts und links des Etschtals. Der Radweg ist Luxus!
    Alles Gute weiterhin,

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: